18-2-days-later-parts-of-guestquarter-awning Die Zerstörungen des Hurricane Matthew mit hunderten von Toten in Haiti waren in den letzten Tagen in allen Medien. Auch die Schulfarm von Doris und Frantz Clotaire wurde schwer vom Sturm getroffen. Viele Bäume wurden entwurzelt und die Felder überschwemmt. Das Dach des Kuhstalls ist davon geflogen und der Hühnerstall wurde schwer beschädigt. Soweit wir wissen, haben die großen Tiere alle überlebt, viele der Hühner allerdings nicht. Das größte Problem ist aber vor allem die Versorgung der Bevölkerung außen herum. Die meisten Häuser haben keine Dächer mehr und es gibt kaum sauberes Wasser. Weshalb Doris und Frantz jetzt vorrangig helfen wollen, die Dächer zu reparieren und Chlortabletten für keimfreies Wasser verteilen, um eine Cholera Epidemie zu verhindern.

Mehr wissen wir im Moment auch nicht, da das Internet kaum funktioniert und auch die Telefone überlastet sind bzw. keine Verbindung möglich ist. Wir als Verein überlegen zur Zeit, wie wir am sinnvollsten helfen können.