Haiti

karte-der-karibik-gross

Haiti, das ärmste Land der westlichen Welt, liegt gemeinsam mit der Dominikanischen Republik auf der Karibikinsel Hispaniola. Das verheerende Erdbeben im Jahr 2010 brachte es zu trauriger Berühmtheit. Damals wurden geschätzt 300 000 Menschen getötet, ca. 1,85 Millionen wurden obdachlos. Die Zahlen variieren je nach Quelle.

In Haiti leben ca. 10 Millionen Menschen afrikanischer oder afrikanisch-europäischer Abstammung auf einer Fläche von 27.750 Quadratkilometern. 80 % der Menschen sind Katholiken, 15 % Protestanten. Daneben ist bei über 90% der Vodoo-Kult weit verbreitet. Die Lebenserwartung liegt bei ca. 61 Jahren (im Vergleich: Deutschland 79 Jahre). Amtssprachen sind Kreolisch (98% der Bevölkerung) und Französisch (10% der Bevölkerung). Die Säuglingssterblichkeit liegt bei ca. 64 von 1000 (Deutschland 4 von 1000), die Kindersterblichkeit bis zum 5. Lebensjahr bei 87 von 1000 (Deutschland 5 von 1000). 51 % der Bevölkerung sind Analphabeten. Die HIV-Infektionsrate liegt bei 2,2 %.

Rund ein Drittel der Fläche kann für die Lanswirtschaft genutzt werden. Durch Abholzung und Bodenerosion sind viele Bereiche unfruchtbar geworden. Ca. zwei Drittel der Haitianer leben von der Landwirtschaft. Man versucht, Waren wie Kaffee, Mangos und Zuckerrohr zu exportieren. Häufig scheitert dies jedoch daran, dass die schlechten Straßen den Transport zum Hafen teilweise unmöglich machen. Mehr als 80% der Menschen leben von weniger als 2 US$ pro Tag.

Die Bildergalerie vermittelt einen Einblick in das tägliche Leben im Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.